Romanidee: Brainstorming

In Berlin gibt es einen Laden, der sich auf den Verkauf von Ameisen spezialisiert hat. Man mag sich jetzt zwar wundern, wer sich statt einem knuffigen Kaninchen eine Ameisenkolonie in die Wohnung holt. Und dabei meine ich, ohne eine Tafel Karamellschokolade in der geheimen Süßigkeitenbox zu vergessen, was an sich schon ein Ding der Unmöglichkeit ist, aber manchmal geschehen Dinge, die man sich nicht erklären kann. Nach einer heldenhaften Aktion mit dem Staubsauger ist die Schokolade zum Glück vom Krabbelvolk befreit und wieder genießbar. Doch warum sollte man mehr als diesen einen Euro für eine Tafel Schokolade für einen Ameisenstaat im Glasbehälter ausgeben.

Ich hätte auch gern ein Kaninchen. Am liebsten aber eine Schildkröte im Schuhkarton. Doch die amerikanischen Fernsehserien, bei denen Kinder ihre Schildkröten in Schuhkartons mit zum Psychiater bringen, lügen. Ich hab mich informiert. Auch über Psychiater, hauptsächlich aber über Ameisen. Ameisen kann man auch nicht in Schuhkartons zum Psychiater tragen, aber sie brauchen kein Freilaufgehege wie Schildkröten. Oder eben Kaninchen. Mein Vermieter darf gar nicht wissen, dass ich mir Haustiere halte. Doch auch Dr. Weberknecht sitzt schon seit ein paar Tagen gemütlich in seiner Ecke über dem Bett, nachdem ich ihm die Sache mit dem Staubsauger erklärt habe. Putztag ist erst wieder am Samstag. Aber zurück zu den Ameisen.

Advertisements

2 Gedanken zu “Romanidee: Brainstorming

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s