Neuanfang

Sobald es neu ist, wird alles besser. Das neue Jahr, die neue Stadt, die neue Wohnung, der neue Job, die neuen Freunde, die neue Liebe, das neue Lebensjahr, das neue Hobby, das neue Ich. Im neuen Jahr gehe ich öfter aus, lerne neue Leute kennen, schließe neue Freundschaften, wir gehen öfter ins Kino, kochen zusammen. Mit der neuen Liebe gehe ich wandern, mehr frische Luft, mehr Bewegung, ein neues Hobby, ein gemeinsames Hobby, wir machen Urlaub in den Bergen, erleben neue Abenteuer, neue Grenzen, neue Herausforderungen. Im neuen Job bin ich motivierter, ich übernehme mehr Verantwortung, für die Arbeit, aber auch für meine Freizeit. Sobald alles neu ist, mache ich alles besser.

In der alten Wohnung stehen noch zwei Kartons, das alte Service von Großmutter, ein paar Bücher und der wuchtige Sessel. Unten an der Straße parkt der Transporter, der Motor läuft schon, das Navi ist auf die lange Route in die neue Stadt eingestellt. Ich beginne etwas Neues, ein besseres Leben, lasse das alte mir, alles Alte. Ab jetzt wird alles besser. Denn das ist ein Neuanfang und Neuanfänge sind immer besser. Oder?

Am letzten Tag gebe ich auf. Ich gebe die alte Liebe auf, erwartete keine Liebe mehr. Ich gebe die alte Wohnung auf, erwarte keine Geborgenheit mehr. Ich gebe die alten Orte auf, erwarte keine Begegnungen mehr. Am letzten Tag bleibe ich stehen. Keine Veränderungen, keine Entscheidungen, keine Zufälle, keine Neuanfänge. Mein Leben beginnt morgen.

Es klingelt an der Tür. Alte Freunde belagern die alte Wohnung, bringen alten Wein, erzählen alte Geschichten über die alten Hobbys, den alten Job, die alte Liebe. Wir besuchen das alte Leben, das alte Ich.

Was, wenn ich rausgehe? Wenn ich am letzten Tag neue Leute kennenlerne, neue Orte, neue Hobbys, neue Liebe? Morgen gehe ich, was bringt das dann noch, außer Abschied? Ab morgen wird alles alt sein, alles Teil des alten Jahres, des alten Lebens.

Was, wenn ich am letzten Tag noch lebensverändernde Entscheidungen treffe, wenn ich heute noch das Leben verändere? Wenn das Leben nicht erst morgen beginnt, sondern heute weitergeht? Wenn auch der letzte Tag ein neuer ist.

Ich mache das Navi aus, stelle den Motor ab. Ich öffne den Laderaum des Transporters, gieße den alten Wein in Großmutters Service, ziehe ein Buch aus dem Karton und setze mich in den wuchtigen Sessel. Ich öffne die Tür zu meinem alten Leben. Und fülle es mit neuem. Nein, ich fülle es mit Leben. Mit viel Leben.

Denn das ist kein Neuanfang. Sondern besser.

In diesem Sinne wünsche ich euch alles Gute für den heutigen Jahreswechsel, ein lebendiges neues Jahr 2017, das 2016 nicht vergisst, sondern mit auf die Reise nimmt.

Advertisements

8 Gedanken zu “Neuanfang

  1. Gute Ansätze, Berni!
    Halte Dich fern von der Diktatur der Kalendarien – achte auf Dein tägliches Leben und schaue, daß Du dieses möglichst gut geregelt bekommst UND genießt.

    Kalender sind Willkür – nichts als definierte Nullpunkte auf unserer Bahn um die Sonne.

    Kein Wunder, daß die Alten, Weisen keine Kalender hatten: »ad calendas graecas« heißt es so schön, wenn es nicht auf den Effizienz-Wahnsinn hinausläuft.

    Wenn man wollte, pfiffig wäre: man stieße jeden Abend an, man nähme sich täglich Gutes vor, fragte nicht nach Zäsuren – man »lebte«.

    Hört sich natürlich einfacher (schlichter/doofer) an, als es ist…

    Gefällt 1 Person

  2. Du hast Recht. Wir werfen das Alte nicht weg. Meinetwegen hätte sich 2016 ruhig noch Zeit lassen können. Ich war gerade erst im November angekommen, dann war im Eiltempo Ende Dezember und schwupp, heute ist Neujahr. Ich wünsche dir ein frohes und erfülltes neues Jahr 2015.

    Gefällt 1 Person

    1. Danke dir, Jules, zum Glück lässt uns die Natur noch ein bisschen verschnaufen und macht einfach, ungeachtet des Jahreswechsels, mit dem Winter weiter. Ob 2015 oder 2017, sind ja nur Zahlen 😉 In diesem Sinne auch dir ein frohes Kalenderjahr und eine schöne Zeit!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s